» Wohnen & Essen » Eisacktal » Mühlbach

Gastbetriebe, Restaurants und Hofläden in Mühlbach

Nahe der Mühlbacher Klause - als Zollstelle einst wichtiger Handelspunkt - markiert Mühlbach den Übergang vom Eisacktal ins Pustertal. Die Marktgemeinde blickt aufgrund dieser strategisch bedeutenden Lage auf eine lange Geschichte zurück. Schon aus dem Jahr 1056 finden sich die ersten Urkunden. Bis heute verspürt man bei einem Bummel durch die Gassen den Charme der Vergangenheit. Zum Flair einer alten Handelsstadt gesellen sich nun die moderne Architektur, ein reichhaltiges kulturelles Angebot und ein Festprogramm, das von liebevoll gepflegtem Brauchtum getragen wird. Mitten hinein in ein ausgedehntes Wanderwegenetz bringt uns die Seilbahn, die direkt im Zentrum von Mühlbach startet. Mit ihr erreicht der Wanderer in wenigen Minuten die Fraktion Meransen. Ins Altfasstal, auf die Fanealm oder eine Bergwanderung auf den Gitsch, den Hausberg der Gemeinde Mühlbach, führen gepflegte Wanderwege. Auch Radfahrer und Biker fühlen sich in Mühlbach und Umgebung wohl, ebenso wie all jene, die die Nähe zu den Städten Sterzing, Bruneck und Brixen schätzen.

Wanderung zur Rodenecker Alm

Wanderung zur Lüsner Alm

 

 

 
Sitemap | Südtirol 360° | Impressum | Cookies & Datenschutz | Created by Compusol ©